Energiewende, Heizungsgesetz und kommunale Wärmepläne

Rheinpfalz 26.06.2023: Wer in Zukunft zu Hause ohne Öl und Gas heizen will, der braucht entweder eine Wärmepumpe oder aber Fernwärme. Und die könnte bald durch Geothermie in der Pfalz verteilt werden. Die Pläne dazu liegen zum einen bei den Städten und Gemeinden, die hierfür die nötige Infrastruktur schaffen müssen.

In der Pfalz mischt dabei auch ein privater Akteur ganz groß mit. Vulcan Energie aus Karlsruhe hat sich in den vergangenen Jahren in der gesamten Vorderpfalz Aufsuchungsfelder gesichert: Das sind Orte, an denen konkret nach heißen Quellen gesucht wird.

Mit Fernwärme in eine nachhaltige Zukunft

Der Hauptfokus für Vulcan liegt zwar auf der Gewinnung von Lithium; doch Geothermie möchten die Karlsruher jetzt auch anbieten. In der Südpfalz rund um Landau ist Vulcan seit einiger Zeit schon im Geschäft. Nun möchte das Unternehmen in weiten Teilen der Vorderpfalz nach geeigneten Standorten für seine Kraftwerke und Lithiumgewinnung suchen.

Dazu sollen zum Ende des Jahres in gleich 38 Pfälzer Städten und Gemeinden sogenannte Vibro-Seis-Trucks (Vibro-Seismik) unterwegs sein – von Ludwigshafen bis nach Neustadt. Die tonnenschweren Kolosse bringen die Erde unter sich zum Schwingen und können durch die Vibrationen ein genaues 3D-Modell vom Untergrund erstellen. Mithilfe dieser Daten will Vulcan seine Standorte für die Zukunft ermitteln. Viel Erfolg!

Vibroseis-Fahrzeuge bei einer 3D-Exploration in Oberösterreichs Alpenvorland / © Techcollector für Wikipedia

Vibroseis-Fahrzeuge bei einer 3D-Exploration in Oberösterreichs Alpenvorland / © Techcollector für Wikipedia

Infos zu Vulcan Energie gibt´s hier:

Vulcan Energie Ressourcen GmbH

Zum Rheinpfalzartikel geht´s hier:

Rüttelmaschinen in der Vorderpfalz …

Datum: 30. Juni 2023|Thema: Top Aktuell, Umwelt und Klima|

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

“Lebenslänglich Frohlocken”

21. April 2024 - 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT