Fruchthalle: „SWR Junge Opernstars“ am Wochenende ohne Orchester mit Dirigent am Flügel

0
25

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider gibt es aktuell ein positives PCR-Testergebnis im Orchester Deutsche Radio Philharmonie, mit entsprechenden Kontaktwarnungen an die beteiligten Musikerkollegen und -kolleginnen im Umfeld. Daher können für das geplante Konzert keine Proben stattfinden und das Konzert kann nicht mit Orchester gespielt werden.

Gemeinsam mit Maria Grätzel, Managerin der DRP und Karl Thumm, der beim SWR für die Produktion des Konzertes rund um den „Emmerich-Smola-Medienpreis“ verantwortlich ist, hat das städtische Referat für Kultur entschieden, das Konzert mit dem Gesangswettbewerb der „Jungen Opernstars“ statt mit Orchesterbegleitung mit Flügel für unsere Abonnentinnen und Abonnenten wie geplant sowohl am Samstag als auch am Sonntag jeweils um 17:00 Uhr stattfinden zu lassen. Dankenswerterweise hat sich der Dirigent Enrico Delamboye bereit erklärt, die Sänger selbst am Flügel zu begleiten.

„Die Pandemie erfordert von uns allen kurzfristige Reaktionen und manchmal auch kreative Lösungen. Ich bin sehr froh, dass wir den jungen Sängerinnen und Sängern ihre verdiente Chance geben können, dank der Bereitschaft unseres Dirigenten, sie am Flügel selbst zu begleiten. Für sie am Anfang des Berufslebens ist dies eine schwere Zeit. So müssen wir das Konzert nicht absagen und können auch unserem Publikum am Samstag und Sonntag noch etwas Schönes bieten“, erklärt Dr. Christoph Dammann, Leiter des Kulturreferates. Das Publikum könne an beiden Tagen über die Vergabe des „Emmerich-Smola-Medienpreises“ abstimmen, auch ein kleines Gremium des Orchesters werde am Sonntag den Orchesterpreis vergeben.

Sowohl für das Konzert am Samstag als auch am Sonntag sind keine Karten mehr verfügbar.

An städtischen Veranstaltungen in der Fruchthalle können nur geimpfte, genesene oder diesen gleichgestellte Personen teilnehmen. Während der gesamten Veranstaltung gelten das Abstandsgebot und die Maskenpflicht, auch am Platz. Wer in der Pause ein Glas Sekt oder anderes trinken möchte, wird gebeten, seinen „Booster-Impfnachweis“ oder einen zusätzlichen negativen Testnachweis mitzubringen. Die Teststelle am Schillerplatz sowie weitere Schnelltestzentren in der Innenstadt sind geöffnet. Es ist auch möglich, vor Ort in der Fruchthalle in Anwesenheit des Ordnungspersonals einen mitgebrachten Selbsttest durchzuführen.