Aufruf zum Mitmachen: Für eine saubere Stadt Kaiserslautern

0
9
Müll gemeinsam entsorgen…Bringt viel.

Engagierte Umweltschützerinnen und Umweltschützer sammeln Müll ein

Seit 2016 sorgt die Müllsammelaktion Lautrer Kehrwoche der Stadtbildpflege Kaiserslautern für mehr Sauberkeit im Stadtgebiet. Da die Aktion pandemiebedingt auch in diesem Jahr abgesagt werden musste, rief der städtische Eigenbetrieb im Mai umweltbewusste Gruppen dazu auf, Kleinstabfälle eigenständig zu sammeln.

Bisher haben sich insgesamt 16 Schulklassen, Kitagruppen und Nachbarschaften engagiert und ihr Umfeld von achtlos weggeworfenem Müll befreit. „Wir sind begeistert über die große Bereitschaft zum Mitmachen“, so Andrea Buchloh-Adler, Werkleiterin der Stadtbildpflege. Alle Gruppen wurden mit Zangen, Handschuhen und Abfallsäcken bei ihrer Müllsammelaktion unterstützt.

Unter den Sammelgruppen waren auch die „Wühlmäuse“ der städtischen Kindertagesstätte „Kleine Strolche“ in der Parkstraße. Im Rahmen eines Ferienprojekts sind die Vorschulkinder mit ihren Erzieherinnen während der Sommerferien aktiv und sammeln auf ihren Spaziergängen Unrat aller Art wie Plastikverpackungen, Zigarettenstummel und Einwegmasken zusammen. Besonders die vielen Kippen, die auf dem Gehweg rund um ihre Einrichtung liegen, machen den jungen Umweltschützern und Umweltschützern mit ihren Greifzangen ganz schön viel Arbeit. Und den Kindern wird schnell klar: Abfall gehört nicht auf den Boden, sondern in die Mülltonne.

„Ich danke allen umweltbewussten Gruppen, die sich bei der Stadtbildpflege gemeldet haben um Kleinstabfälle zu sammeln, für ihr ehrenamtliches Engagement“, so Bürgermeisterin Beate Kimmel. „Ein sauberes und gepflegtes Stadtbild trägt wesentlich zu einem positiven Lebensgefühl in einer Stadt bei“.

Im Frühjahr 2022 plant der städtische Eigenbetrieb die Saubermachaktion Lautrer Kehrwoche wieder durchzuführen. Vorausgesetzt die Bedingungen lassen dies zu.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein