Stippvisite in der neuen Kita St. Norbert

Das Foto zeigt die Gruppe um die Beigeordnete Pfeiffer (Mitte), Jugendreferatsleiter Steiner (2.v.l.) und Pfarrer Kühn (3.v.l.) beim Rundgang durch die neuen Kita-Räume. © Stadt Kaiserslautern -Autor/in: Pressestelle

Stadt finanzierte Neubau mit 3,9 Millionen Euro

Gemeinsam mit einer Delegation des städtischen Referats für Jugend und Sport hat Jugenddezernentin Anja Pfeiffer am Mittwoch die neue katholische Kita St. Norbert besucht. Die Kita wurde am Ostermontag mit einem Gottesdienst eingeweiht und am Tag danach erstmals von den Kindern und ihren Betreuerinnen bezogen. Der Neubau auf einem Grundstück der Kirche wurde von der Stadt Kaiserslautern mit 3,9 Millionen Euro finanziert. Rund 300.000 Euro steuerte das Land Rheinland-Pfalz bei.

Der Rundgang durch die hellen und einladenden neuen Räume und der anschließende Austausch waren von gegenseitigen Dankesworten geprägt. Pfarrer Steffen Kühn, der die Gruppe der Stadt gemeinsam mit weiteren Mitgliedern seines Teams empfing, bedankte sich bei der Stadt herzlich für „den Löwenanteil an der Finanzierung“. In den Räumen könne nicht nur die Kita, sondern auch die Gemeinde zu Hause sein.

In der Kita, die zugleich als Gemeinderaum dient, wurden mit der sogenannten „Franzosenglocke“, einer Marienfigur und Teilen der Kirchenfenster Elemente der 2021 profanierten und dann abgerissenen Kirche St. Norbert verbaut. Sie bietet Platz für rund 100 Kinder, darunter die Kinder der direkt angrenzenden alten Kita St. Norbert sowie ein Teil der Kinder der geschlossenen Kita St. Anton.

Jugenddezernentin Pfeiffer überreichte Pfarrer Kühn als Geschenk eine vom Ökologieprogramm gestaltete rund ein Meter hohe Dinosaurier-Figur. „Mit dem Neubau von St. Norbert ist eine der modernsten und schönsten Kitas im Stadtgebiet entstanden, was der Betreuungssituation in Kaiserslautern insgesamt zu Gute kommen wird“, so die Beigeordnete. „Ich wünsche dem gesamten Team alles Gute und viel Spaß bei der Arbeit in den tollen neuen Räumen.“ Den guten Wünschen schloss sich auch Jugendreferatsleiter Ludwig Steiner an, der sich herzlich für das langjährige Engagement der Gemeinde St. Norbert in der Kinderbetreuung im Grübentälchen bedankte.

Datum: 13. April 2023|Thema: Top Aktuell|

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

Der Magische Eiskristall

25. Februar 2024

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT