Entdecken Sie den Humbergturm: Ein Panorama der Schönheit und Geschichte in der Pfalz

Humbergturm

Die Pfalz, eine Region von üppigen Weinbergen, malerischen Dörfern und historischen Stätten, birgt einen besonderen Schatz, der die Herzen von Natur- und Kulturbegeisterten gleichermaßen höherschlagen lässt – den Humbergturm. Dieser imposante Aussichtsturm thront majestätisch auf dem Gipfel des Humbergs und bietet atemberaubende Ausblicke, die eine unvergessliche Erfahrung für jeden Reisenden darstellen.

Der HumbergturmEin Historisches Juwel 

Humbergturm abends

Der Humbergturm

Foto: Daniel Preuß

Am 23. August 1896 wurde der Humberg-Verein von engagierten Bürgern aus Kaiserslautern gegründet, mit dem klaren Ziel, den Bau und die Finanzierung des Aussichtsturms zu koordinieren. In der ersten Hauptversammlung am 14. September 1896 wurde Major Karl Mottes zum ersten Vorsitzenden gewählt. Unter den Gründungsmitgliedern befanden sich Persönlichkeiten wie der Unternehmer Pfaff, der Besitzer einer Druckerei namens Rohr, die Handelsräte Pfeiffer und Karcher sowie der Inhaber einer Malzfabrik namens Gelbert.

Im Oktober 1898 wurde mit dem Bau begonnen. Aufgrund wahrscheinlich minderwertigen Mörtels stürzte der bereits auf zehn Meter Höhe angewachsene Turm am 3. Mai 1899 ein. Nachdem er erneut errichtet worden war, fand die Einweihung des Turms schließlich am 2. September 1900 statt.

Im März 1909 wurde der Humberg-Verein aufgelöst.

Während des Zweiten Weltkriegs fungierte der Turm als Flugwache für ein Nachrichtenbataillon. In der Nachkriegszeit wurde ein achteckiger Sandsteinaufbau und ein neuer Turmhelm hinzugefügt. Im Jahr 1963 installierten die Georgspfadfinder eine aus Messing gefertigte Orientierungstafel auf der Aussichtsplattform, die später 1995 erneuert und erweitert wurde. 

Der Humbergturm wurde nach den Entwürfen des Architekten Ludwig Ritter von Stempel errichtet. Er verkörpert den Stil der wilhelminischen Ära und zeichnet sich durch seine monumentale Bauweise aus Sandsteinquadern mit Anklängen an den Neoromanik-Stil aus.  

Der achteckige Sockel erreicht eine Höhe von 8,65 Metern, während die vorgelagerte Freitreppe 33 Stufen umfasst und die Wendeltreppe im Inneren des Turms 130 Stufen aufweist. Die Aussichtsplattform befindet sich in einer Höhe von 28,16 Metern über dem Boden. Die Gesamthöhe des Turms beträgt 35,77 Meter. Er steht auf der Spitze des Humbergs, der eine Höhe von 424,30 Metern über dem Meeresspiegel erreicht. 

Ein Panorama der Sinne 

Ausblick vom Humbergturm

Das Herzstück des Humbergturms ist zweifellos die atemberaubende Aussicht, die sich von seiner Plattform aus bietet. Der Blick erstreckt sich über den wunderschönen Pfälzerwald und die Stadt Kaiserslautern. An klaren Tagen kann der Blick bis zu den entfernten Gipfeln des Schwarzwaldes und des Odenwaldes schweifen. 

Eine Reise durch die Jahreszeiten auf dem Humbergturm

Der Humbergturm ermöglicht es den Besuchern, die Pfalz in all ihren saisonalen Facetten zu erleben. Im Frühling erstrahlt der Pfälzerwald in lebendigen Farben, wenn die Knospen aufbrechen und die Bäume die ersten zarten Blätter bekommen. Der Sommer taucht die Landschaft in ein warmes, goldenes Licht und zeigt den Wald in seiner ganzen Schönheit. Der Herbst präsentiert eine wahre Farbexplosion, wenn sich das Laub der Bäume in eine Palette von Rottönen, Orangen und Gelb verwandelt. Der Winter hüllt die Region in Stille, während der Humbergturm eine spektakuläre Aussicht auf frostige Landschaften bietet. 

Natur und Erholung 

Der Humbergturm ist nicht nur ein Ort des Sehens, sondern auch des Erlebens. Zahlreiche Wanderwege führen durch die umliegenden Wälderund bieten Wanderern die Möglichkeit, die Natur in ihrer vollen Pracht zu genießen. Sie können auf den Spuren der Geschichte wandeln, während Sie den Pfaden folgen, die einst von Wächtern und Reisenden begangen wurden. 

Wanderweg im Pfälzerwald

Der Humbergturm: Ein Ort der Stille und Kontemplation 

Der Humbergturm bietet nicht nur physische, sondern auch geistige Erholung. Die friedliche Atmosphäre, die den Turm und seine Umgebung umgibt, lädt dazu ein, einen Moment innezuhalten und die Schönheit der Natur zu schätzen. Ob alleine, mit der Familie oder in der Gesellschaft von Freunden – der Humbergturm bietet einen Rückzugsort, an dem man dem Trubel des Alltags entfliehen und Ruhe finden kann. 

Die Anreise zum Humbergturm und Praktische Informationen 

Der Humbergturm ist gut erreichbar und zieht das ganze Jahr über Besucher aus der Region und der ganzen Welt an. Der Eintritt ist kostenlos, der Turm kann jeden Tag rund um die Uhr betreten werden. Einige Besucherzentren bieten auch geführte Touren an, die Ihnen eine faszinierende Perspektive auf die Geschichte und die Natur der Umgebung bieten. 

Insgesamt verspricht der Humbergturm in der Pfalz ein unvergessliches Erlebnis für Touristen, die nach Schönheit, Geschichte und Erholung suchen. Tauchen Sie ein in die Vielfalt dieser bezaubernden Region und genießen Sie die einzigartige Mischung aus Naturwundern und kulturellen Schätzen, die der Humbergturm zu bieten hat. 

Standort des Humbergturms 

Unser Gastro-Tipp am Humbergturm: Der Bremerhof

Bremerhof Banner

Wer nach dem Wandern hungrig ist oder gerne ein kühles Bier trinken möchte, ist am Bremerhof genau richtig aufgehoben! Die traditionsreiche Gaststätte ist vom Humbergturm aus zu Fuß gut zu erreichen und bietet eine große Auswahl an leckeren Speisen und Getränken – außerdem gibt es einen großen Spielplatz, auf dem sich Kinder so richtig austoben können.

Hier können Sie sich den Bremerhof genauer anschauen:

Datum: 15. August 2023|Thema: Aus der Region, Ausflugsziele und Reisen|

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

“Lebenslänglich Frohlocken”

21. April 2024 - 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT