Erstes Fußballspiel in der neuen Saison

Gemeinsame Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern und des Polizeipräsidiums Westpfalz

POL-PPW: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – die Polizei hat sich daher intensiv auf die Einsätze der kommenden Fußballsaison vorbereitet, unter anderem wird sie verstärkt auf Kommunikation setzen. Dies wird bereits zum Auftaktspiel am Samstag zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem FC St. Pauli sichtbar und hörbar sein. Mehrere Lautsprecherwagen werden an verschiedenen Orten Stellung beziehen. Kommunikationsteams informieren dann rund um den Polizeieinsatz, mögliche Sperrungen oder Fahrzeiten der Sonderzüge. Die Teams sind mobil, so dass sie kurzfristig auch an anderen Stellen eingesetzt werden können.

AN- UND ABREISE

Vereinzelt müssen Fans, Autofahrer und Anwohner vor und nach dem Spiel mit Verkehrsbeeinträchtigungen rund um den Betzenberg rechnen. Kurzfristige Sperrungen sind möglich und lassen sich nicht immer vermeiden, die Polizei bittet um Verständnis. Wenn mehr als 40.000 Menschen ins Fritz-Walter-Stadion, und vor allem nach dem Spiel gleichzeitig wieder nach Hause wollen, wird es eng rund um den Betzenberg. Schnell sind die Straßen verstopft und in der Stadt stockt der Verkehr. Dies lässt sich vor allem aufgrund der geographischen Lage des Stadions mitten in einem Wohngebiet mit wenig Zufahrtsstraßen leider nicht vermeiden. Deshalb: Bleiben Sie cool! Planen Sie ausreichend Zeit für Ihre An- und Abreise ein.

Informationen über die Fahrzeiten zusätzlicher Züge finden Sie unter https://www.s-bahn-rheinneckar.de/fahrplan/sonderverkehr.

PARKPLÄTZE

Fans des FC St. Pauli wird empfohlen, auf dem Messeplatz zu parken. Von dort ist das Stadion zu Fuß in wenigen Minuten gut zu erreichen.

Um den ungehinderten Park & Ride-Verkehr durch die Stadtwerke Kaiserslautern (SWK) zu ermöglichen und vor allem, um die Rettungswege für Feuerwehr und Rettungsdienste freizuhalten, bittet die Polizei Autofahrer darum, nicht auf den Betzenberg zu fahren. Rund um das Fritz-Walter-Stadion stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung, diese sollten insbesondere Anwohnern vorbehalten bleiben. – Mehr Autos verstopfen unnötig die Straßen, und das bedeutet für alle: längere Wartezeiten.

Fans des 1. FC Kaiserslautern empfiehlt die Polizei, die Park & Ride-Parkplätze Schweinsdell an der Autobahnabfahrt Kaiserslautern-Ost und im Bereich der Universität zu nutzen. Die SWK informiert unter https://www.swk-kl.de/produkte-services/busverkehr/bus-service/park-and-ride im Internet über ihren Shuttle-Service von und zum Stadion. Informationen finden Sie auch unter https://fck.de/de/stadion/anfahrt auf der Internetseite des Veranstalters.

Der Parkplatz in der Entersweilerstraße steht nach Auskunft der Stadtverwaltung Kaiserslautern am kommenden Wochenende nicht zur Verfügung, dort hat ein Zirkus seine Zelte aufgeschlagen.

BAUSTELLEN

Die Autobahn GmbH teilte mit, dass die fürs Wochenende geplante Sperrung auf der A63 zwar verschoben wird, allerdings dürften einige andere Baustellen in und um Kaiserslautern für Verkehrsbeeinträchtigungen sorgen. Meldungen über Baustellen und Verkehr in Rheinland-Pfalz sind auf einer Karte übersichtlich unter https://verkehr.rlp.de/ im Mobilitätsatlas Rheinland-Pfalz dargestellt. Informationen über die Baustellen in Kaiserslautern finden Sie unter https://geoportal.kaiserslautern.de/baustellen/ im Baustellenportal der Stadt Kaiserslautern.

Unser Tipp: Vor der Anreise sollte sich ein Blick in die Infoportale lohnen. Planen Sie für die Hin- und Rückreise immer ausreichend Zeitpuffer ein.

POLIZEIDROHNE IM EINSATZ

Um beispielsweise flexibel auf Verkehrsbehinderungen und Störungen reagieren zu können, wird das Polizeipräsidium Westpfalz eine Drohne einsetzen. So hat die Einsatzleitung einen guten Überblick über die Lage und kann erforderlichenfalls notwendige Maßnahmen veranlassen, um die Sicherheit möglichst aller Fußballfans, Verkehrsteilnehmer und Anwohner zu gewährleisten.

REGELN IN UND UM DAS STADION

Pyrotechnische Gegenstände sind gefährlich und haben in Fußballstadien und Menschenmengen nichts zu suchen! Verzichten Sie auf das Abbrennen von Feuerwerkskörpern, auch auf dem Weg zum oder vom Stadion. Bei Verstößen drohen den Verantwortlichen Strafanzeigen – insbesondere wegen Körperverletzung, beziehungsweise wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Strafbare Handlungen in Zügen sowie in Bahnhöfen werden konsequent durch die Polizei zur Anzeige gebracht. Wer die Regeln missachtet, muss mit einem künftigen Beförderungsausschluss durch die Deutsche Bahn oder mit einem bundesweiten Stadionverbot rechnen.

Wichtige Informationen des 1. FC Kaiserslautern zur Sicherheit und der Stadionordnung finden Sie auf der Internetseite des Vereins unter https://fck.de/. Unter https://fck.de/de/fan-infos-zum-heimspiel-gegen-fc-st-pauli/ hat der Veranstalter Fan-Infos zum Heimspiel gegen den FC St. Pauli veröffentlicht.

Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern und das Polizeipräsidium Westpfalz wünschen allen Fans eine gute An- und Abreise sowie einen angenehmen Fußballnachmittag in Kaiserslautern. Wir freuen uns auf ein spannendes Fußballspiel und auf ein faires Miteinander in und außerhalb des Stadions. |erf

Datum: 28. Juli 2023|Thema: Top Aktuell|
Schlagwörter: , , , |

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

Staatsorchester Rheinische Philharmonie – Leidenschaft

27. Februar 2024 - 20:00 Uhr bis 23:59 Uhr

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT