Der Wurstmarkt – Das größte Weinfest der Welt

Wurstmarkt, Event, Fest, Lichter

Der Wurstmarkt, auch liebevoll von den Einheimischen als “Worschtmarkt” bezeichnet, ist ein Fest, das die Herzen von Genießern und Kulturfreunden höherschlagen lässt. Dieses traditionelle Fest hat eine lange Geschichte und ist ein wichtiger Teil der deutschen Kultur. Im Folgenden erfahren Sie alles über den Wurstmarkt und warum Sie dieses einzigartige Erlebnis nicht verpassen sollten.

Inhaltsverzeichnis:

Die Geschichte des Wurstmarkts

Michaeliskapelle, Kapelle, Berg, grün

Michaeliskapelle in Bad Dürkheim: Der Ursprung des Wurstmarktes

Die Geschichte des Wurstmarkts reicht zurück bis ins 15. Jahrhundert und ist fest in der Pfälzer Region in Deutschland verwurzelt. Diese traditionsreiche Veranstaltung hat im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Veränderungen durchlaufen und sich von einem einfachen Markt für Wurstwaren zu einem der größten Volksfeste in Deutschland entwickelt.

Die Anfänge

Der Ursprung des Wurstmarkts geht auf das Jahr 1417 zurück, als König Ludwig der Friedliche von der Pfalz das Recht verlieh, in Bad Dürkheim einen Markt abzuhalten. Dieser Markt war in erster Linie für den Verkauf von Wurst und anderen Lebensmitteln gedacht, die in der Region hergestellt wurden. Damals war der Wurstmarkt ein Ort, an dem die Landwirte ihre Produkte ausstellten und handelten. Zu dieser Zeit trug er den Namen St.-Michaelis-Markt und fand auf dem Michaelisberg statt. Dort entstand die Wallfahrtskapelle, heute als Michaeliskapelle bekannt. Jährlich fanden dann am 29. September, dem Michaelistag Wallfahrten zur Kapelle statt.

Der Wurstmarkt im Wandel der Zeit

Im Laufe der Jahrhunderte wandelte sich der Wurstmarkt von einem reinen Handelsmarkt zu einem Fest, das nicht nur den Handel, sondern auch die Unterhaltung und das gesellschaftliche Leben in den Mittelpunkt stellte. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts begannen sich Jahrmarktsattraktionen, Musik und kulturelle Veranstaltungen in das Fest zu integrieren.

Der Wurstmarkt im 20. Jahrhundert

Der Wurstmarkt durchlebte im 20. Jahrhundert verschiedene Höhen und Tiefen. Während des Ersten und Zweiten Weltkriegs musste das Fest aus offensichtlichen Gründen ausgesetzt werden. Doch nach diesen düsteren Zeiten erholte sich der Wurstmarkt schnell und wurde größer und beliebter denn je. In den 1950er Jahren wurde erstmals ein Vergnügungspark mit Fahrgeschäften hinzugefügt, was die Attraktivität des Marktes für Familien steigerte.

Der Wurstmarkt heute

Wurstmarkt, Event, Fest, Lichter

bsh_vivi

Von PainComplex - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=82209834

Der Wurstmarkt, wie wir ihn heute kennen, ist eine bunte Mischung aus Tradition und Moderne. Er erstreckt sich über zwei Wochenenden im September und zieht jedes Jahr um die 600.000 Besuchern an. Neben den traditionellen kulinarischen Genüssen, sind auch Wein- und Bierstände sowie Stände mit regionalen Köstlichkeiten ein fester Bestandteil des Festes.

Die Musik auf dem Wurstmarkt reicht von traditionellen Blaskapellen bis zu zeitgenössischen Bands. Jahrmarktattraktionen, Karussells und Spielmöglichkeiten für Kinder sorgen für Spaß für die ganze Familie.

Die kulinarische Vielfalt des Wurstmarkts

Die kulinarische Vielfalt des Wurstmarkts ist zweifellos eines der Hauptattraktionen dieses traditionsreichen Festivals.

Der Name “Wurstmarkt” kommt nicht von ungefähr. Die zahlreichen Wurstbuden bieten eine große Auswahl an Wurstwaren. Von Bratwurst über Weißwurst bis hin zu herzhaften Rauchwürsten und Blutwurst ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Wurststände sind oft mit den aromatischen Düften von frisch gegrillten Würsten durchzogen, die die Besucher in ihren Bann ziehen.

Neben den Wurstwaren gibt es auch eine Fülle von Pfälzer Spezialitäten, die auf dem Wurstmarkt verkauft werden. Dazu gehören der berühmte Saumagen, ein herzhaftes Gericht aus Schweinefleisch, Kartoffeln und Gewürzen, sowie Flammkuchen, eine Art dünn belegte Pizza, die in einem Holzofen gebacken wird. Die Region ist auch für ihre Brezeln und andere Gebäckwaren bekannt, die auf dem Markt erhältlich sind.

Um die kulinarischen Köstlichkeiten abzurunden, können Besucher auf dem Wurstmarkt vorallem die ausgezeichneten Weine aus der Pfalz probieren. Die Pfalz ist eine der bekanntesten Weinregionen Deutschlands, und ihre Weine sind für ihre Qualität und Vielfalt geschätzt. Hier können Sie die fruchtigen Rieslinge, den spritzigen Weißburgunder und andere lokale Weinsorten genießen.

Auch Naschkatzen kommen auf dem Wurstmarkt auf ihre Kosten. Es gibt zahlreiche Stände, an denen Sie süße Leckereien wie gebrannte Mandeln, Zuckerwatte, Schokofrüchte und andere Desserts finden.

Die kulinarische Vielfalt des Wurstmarkts ist ein wahrer Genuss für die Sinne und spiegelt die reiche gastronomische Tradition der Pfalz wider. Beim Besuch des Wurstmarkts ist es ratsam, Appetit und Neugier mitzubringen, um die Vielfalt der angebotenen Speisen und Getränke in vollen Zügen zu genießen.

Kultur und Unterhaltung

Menschen sitzen, haben Spaß, trinken, Wurstmarkt

Bild von Stadt Bad Dürkheim / Pfalz-Touristik e.V.

Die Kultur und Unterhaltung auf dem Wurstmarkt sind ein integraler Bestandteil dieses traditionsreichen Festivals. Hier kommen Besucher jeden Alters auf ihre Kosten, und es gibt eine Fülle von Aktivitäten und Events, die das Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Von traditioneller Musik und Umzügen bis hin zu Jahrmarktattraktionen und gesellschaftlichem Beisammensein – der Wurstmarkt hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Es ist ein Ort, an dem die reiche Kultur und das fröhliche Miteinander der Pfalz erlebt werden können.

Beliebte Attrakionen auf dem Wurstmarkt

Hier finden Sie eine kurze Liste der beliebtesten Attraktionen des Werstmarktes. Hier ist nicht alles vertreten, eine größere Auswahl finden Sie hier.

Menschen sitzen, haben Spaß, trinken, Wurstmarkt

Bild von Stadt Bad Dürkheim / Pfalz-Touristik e.V.

Die Schubkarchstände sind ein beliebter Ort für all jene, die ihren Abend gerne in guter Gesellschaft genießen. Sie sind traditionell fester Bestandteil des Wurstmarktes. Hier findet auch der Literarische Frühschoppen statt.

Fest, Lichter, Riesenrad, Menschen, Wurstmarkt

Bild von Stadt Bad Dürkheim / Pfalz-Touristik e.V.

Das Weindorf ist vorallem für die Feinschmecker, die in gehobener Atmosphäre Weine, Sekte und Speisen zu sich nehmen wollen. Die Auswahl ist groß: 12 Wein- bzw. Gastronomiezelte versorgen euch.

Riesenrad, Nacht, Lichter, Wurstmarkt

Bild von Daniel Preuß

Das Riesenrad ist wohl das bekannteste und beliebteste Fahrgeschäft des Bad Dürkheimer Wurstmarkt. Vom 50 m. hohem Jupiter-Riesenrad hat man eine wunderbare Aussicht auf den Wurstmarkt und Bad Dürkheim.

Der Wurstmarkt in Zahlen

mehr als

600.000

jährliche Besucher

mehr als

600

Jahre Tradition

über

300

Weine und Sekte

Jedes Jahr

9

Tage

Bad Dürkheim: Eine Oase der Erholung in der Pfalz

Neben dem Wurstmarkt gibt es in Bad Dürkheim viele weitere historische Schätze zu entdecken. Schlendern Sie durch die charmante Altstadt, besuchen Sie das Stadtmuseum oder erkunden Sie die zahlreichen Wanderwege in der Umgebung. Die Geschichte dieser Stadt ist überall spürbar.

Egal, ob Sie Entspannung an der Saline suchen, historische Schätze erkunden, guten Wein genießen oder an aufregenden Veranstaltungen teilnehmen möchten, Bad Dürkheim hat für jeden etwas zu bieten.

Das Dürkheimer Riesenfaß: Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt

Was Sie vor einem Besuch wissen sollten

Die Veranstaltung findet jedes Jahr im September statt und erstreckt sich über zwei Wochenenden. Es ist ratsam, frühzeitig anzureisen, da der Wurstmarkt sehr beliebt ist und die Unterkünfte schnell ausgebucht sind.

Um Ihre Anreise zu planen, können Sie den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Bad Dürkheim ist gut an das deutsche Schienennetz angeschlossen, und Sie können bequem mit dem Zug oder der Bahn anreisen. Die Deutsche Bahn und rnv richten zusätzliche Fahrten ein und fahren insgesamt länger. Wenn Sie mit dem Auto kommen, stehen Parkplätze zur Verfügung, aber beachten Sie, dass sie während des Wurstmarkts stark frequentiert sind.

Insgesamt ist der Wurstmarkt ein Fest, das Sie nicht verpassen sollten, wenn Sie auf der Suche nach köstlichem Essen, traditioneller Kultur und Unterhaltung sind. Packen Sie Ihren Appetit und Ihre Neugier ein und tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des Wurstmarkts. Ein unvergessliches Erlebnis erwartet Sie!

Wurstmarkt 2023

2023 findet der Wurstmarkt vom 08. bis 12. September und 15. bis 18. September statt. Der Markt öffnet um 11 Uhr. Die Festzelte und Fahrgeschäfte werden bis Mitternacht betrieben, für den Rest gilt: Open End – Ausschankschluss ist beim letztem Gast.

Eine Programmübersicht finden Sie hier.

Die Termine für die nächsten Jahre stehen auch schon fest:

06. – 10. und 13. – 16. September 2024
12. – 16. und 19. – 22. September 2025
11. – 15. und 18. – 21. September 2026
10. – 14. und 17. – 20. September 2027
08. – 12. und 15. – 18. September 2028
07. – 11. und 14. – 17. September 2029
06. – 10. und 13. – 16. September 2030

Datum: 14. September 2023|Thema: Aus der Region, Ausflugsziele und Reisen|

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

Der Magische Eiskristall

25. Februar 2024

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT