Pirmasens – Forum Alte Post: Denkansätze und Visionen zum Hugo-Ball-Preis

Am kommenden Montag, 17. Juni 2024, findet im Forum Alte Post eine Veranstaltung zur Aufarbeitung des Themenkomplexes „Hugo Ball und Antisemitismus“ statt.

Der Abend im Elisabeth-Hoffmann-Saal steht unter der Überschrift „Rück- und Ausblick“.

Zu Gast ist die Medienkünstlerin Hito Steyerl. Die 58-Jährige wird ihre Beweggründe schildern, weshalb sie nach der Nominierung für den Hugo-Ball-Preis 2023 eine offene Debatte über antisemitisches Klischees in der Zeit Hugo Balls und unserer Gegenwart angestoßen hat. Darüber hinaus will Steyerl den bisherigen Verlauf aus ihrer Sicht bewerten. Was nehmen wir von dem Prozess mit – diese Frage diskutieren Professor Meron Mendel (48), Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, und Salome Hohl (39), Leiterin des Zürcher Cabaret Voltaire. Der online zugeschaltete Publizist und die Kunsthistorikerin ordnen die wissenschaftliche Aufarbeitung ein. Vertreter der Gymnasien erläutern den Umgang der Jugendlichen mit der Thematik. Im Anschluss wird Oberbürgermeister Markus Zwick auf die bereits angestoßenen Veränderungen eingehen und einen Ausblick auf die Zukunft des Hugo-Ball-Preises geben.

Die Veranstaltung im Forum Alte Post beginnt um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.   www.pirmasens.de/hugoball

Stadt Pirmasens

Datum: 11. Juni 2024|Thema: Pirmasens, Top Aktuell|

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

Playmobil®-Römer

28. April 2024 - 14:00 Uhr bis 1. September 2024 - 17:00 Uhr

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT