Ausbildung zum Energiespar-Profi

txn. Ein Job mit Zukunft und Verantwortung: Das Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk erhöht nicht nur den Wohnkomfort in Gebäuden, sondern verhindert klimaschädliche Energieverluste und hält Einbrecher fern. Der Ausbildungsberuf empfiehlt sich für junge Menschen mit Interesse an Technik, frischer Luft und Kundenkontakten.
Foto: BVRS/txn
R+S-Mechatroniker
txn. Wer auf der Suche nach einem zukunftssicheren Ausbildungsplatz ist, über handwerkliches Geschick verfügt und sich für Technik interessiert, könnte im Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk fündig werden.
Denn hier geht es um viel mehr als die bloße Installation von Schattenspendern: R+S-Mechatroniker und -Mechatronikerinnen kennen sich auch mit dem Sparen von Energie gut aus. Ein professionell installierter Sonnenschutz hält im Sommer die Hitze fern und macht so den Einsatz stromintensiver Klimaanlagen überflüssig. Und im Winter verhindern Rollläden und Außenjalousien hohe Heizenergieverluste über die Fensterflächen. Das spart viel Energie und trägt zum Klimaschutz bei. Damit nicht genug: Im Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk geht es auch um Sicherheit, denn in der Ausbildung wird vermittelt, wie sich Einbrecher durch starke Rollladenpanzer abwehren lassen. Verdunkelung, Lichtlenkung, Blendschutz, Motorisierung und Smarthome sind weitere Stichworte, die wichtige Aufgabenbereiche beschreiben.
Wer sich für den spannenden und zukunftssicheren Beruf interessiert, sollte zunächst im Rahmen eines Praktikums prüfen, ob die Mischung aus Technik, Innovation und Kundenkontakt passt.
Unter www.rs-mechatroniker.de lässt sich der nächstgelegene Ausbildungsbetrieb einfach und schnell finden.
Datum: 20. März 2023|Thema: Bildung und Kultur|

Diesen Inhalt teilen!

-Werbeanzeige-