Nach dem Homeoffice – So lernt der Hund, allein zu bleiben

Foto: Adaptil/akz-o

(akz-o) In der natürlichen Lebensweise eines Hundes kommt Alleinsein nicht vor. Das Zusammenleben in einer Gruppe bietet den hochsozialisierten Tieren Schutz und Sicherheit. Kein Wunder also, wenn ein Hund, der von seinen Menschen allein gelassen wird, mit Stress und Unsicherheit reagiert. Was aber, wenn Herrchen oder Frauchen nach Monaten im Homeoffice wieder an den Arbeitsplatz zurückkehren müssen und sich keine passende Betreuung findet?

Das Alleinsein erleichtern

Wir können unsere Hunde leider nicht immer und überall mitnehmen. Sie müssen also lernen, zumindest für einen kurzen Zeitraum auch einmal allein zu Hause zu bleiben. Im Idealfall lernt der Vierbeiner das Alleinbleiben bereits als Welpe oder Junghund. Aber auch einen erwachsenen Hund kann man an das Alleinsein gewöhnen. Beginnen Sie damit, den Hund immer mal wieder kurz allein in einem Zimmer zu lassen und dabei die Tür zu schließen. Wenn das problemlos klappt, ziehen Sie Jacke und Schuhe an und verlassen Sie für einige Minuten die Wohnung. Wiederholen Sie diese Übung und dehnen Sie die Zeiten langsam immer weiter aus.
Gehen Sie entspannt und ruhig vor:

  • Schenken Sie Ihrem Hund nur minimale Aufmerksamkeit, bevor Sie aus dem Haus gehen. Das zeigt dem Hund, dass ihr Weggehen nichts Besonderes ist.
  • Warten Sie nach Ihrer Rückkehr, bis sich Ihr Hund beruhigt hat, ehe Sie ihn begrüßen.
  • Bestrafen Sie ihn nicht, wenn er in Ihrer Abwesenheit gebellt, etwas kaputt gemacht oder Unordnung angerichtet hat

Darüber hinaus können Sie Ihrem Hund das Alleinbleiben mit einem Adaptil Calm Verdampfer erleichtern. Die enthaltenen Pheromone vermitteln dem Hund entspannende Botschaften, die ihm bei der Bewältigung des Alleinseins helfen. Wissenschaftliche Studien belegen, dass der Einsatz der Pheromone stressbedingtes Verhalten wie Bellen, Jaulen und Winseln beim Alleinbleiben reduziert. Eine Besserung tritt meist schon in der ersten Woche ein. Ein Adaptil Calm Verdampfer reicht für bis zu 30 Tage. Erhältlich beim Tierarzt, im Zoofachhandel oder online. Mehr unter www.adaptil.de.

Mehr Wohlbefinden auch im Auto

Nach den coronabedingten Einschränkungen sind auch Reisen und Kurztrips wieder möglich. Ist der Vierbeiner noch nicht an Autofahrten gewöhnt, sollten Sie ihm auch im Fahrzeug ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit vermitteln. Dabei ist das Adaptil Transport Spray hilfreich, das 15 Minuten vor Abfahrt im Auto oder auf der Autodecke des Hundes versprüht wird und den Hund während der Autofahrt entspannt.

Datum: 21. März 2023|Thema: Angebote und Tipps|

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

Westpfalz-Gospel-Week 3.0

20. Februar 2024 - 19:30 Uhr bis 24. Februar 2024 - 19:30 Uhr

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT