Stadtradeln: Tolle Preise ausgelost

0
14


Gewinner werden per Mail benachrichtigt

In diesem Jahr wurden bei der Aktion Stadtradeln vom 9. bis zum 29. Juni alle bislang erreichten Marken geknackt. Nie zuvor gab es so viele Teilnehmende, Teams und auf dem Rad zurückgelegte Kilometer. Hinzu kam, dass sogar zwei Stadtradeln-Stars, Dekan Richard Hackländer und Ratsmitglied Michael Kunte, komplett während des dreiwöchigen Aktionszeitraums offiziell auf ihr Auto verzichteten und ihre Erlebnisse mit dem Rad in Beruf und Alltag beschrieben.

Knapp 1.200 Radfahrer hatten dieses Jahr Kaiserslautern beim bundesweiten Wettbewerb aktiv auf dem Velo unterstützt und in 85 Teams  262.444 Kilometer zurückgelegt. Coronabedingt und aufgrund der enormen Teilnehmerzahl wurden im kleinsten Kreise im Rathaus die Gewinner ausgelost. Neben hochwertigem Fahrradzubehör der Fahrradläden Conrad, KUK-Bikes und Fahrrad Kaufmann sowie Tickets zur Nutzung des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar wurden der Hauptpreis – ein Warengutschein von Globus im Wert von 500 Euro – ebenso verlost wie zwei Fahrrad-Shopping-Anhänger der Stadtwerke im Wert von 250 Euro, Radtaschen und Werkzeug, gespendet von der Sparkasse Kaiserslautern im Wert von 150 Euro sowie vier Radtaschen im Wert von je 50 Euro, gespendet von der Bau AG, und drei Präsentkörbe von Globus im Wert von je 50 Euro.

„Wir beglückwünschen die Gewinner und bedanken uns bei allen für die großartige Teilnahme. Die Preise dürfen die Gewinner, die von uns per Mail informiert werden, am Donnerstag, 11. November, im Rathaus-Foyer in der Zeit von 16 bis 17 Uhr abholen“, erläutert Beigeordneter Peter Kiefer die Übergabemodalitäten. Wem es an dem Tag nicht möglich sie zu kommen, könne natürlich auch einen individuell abgestimmten Termin vereinbaren, betont Kiefer.

Urkunden für die besten Leistungen gehen in der Kategorie Einzelwertung an Meiko Volz vom Team „TU Kaiserslautern“ (2.251 Kilometer), an Gerhard Haas vom Team „Die Erfenbacher“ (1.899 Kilometer) und an Björn Blätz vom Team „Der Lämmchesberg radelt“ (1.701 Kilometer). Als leistungsstärkste Teams gingen das „Heinrich-Heine Gymnasium“ (19.380 Kilometer), das Team „Christen mit Schwung“ (17.237 Kilometer) und das Offene Team Kaiserslautern (15.899 Kilometer) hervor. Die Urkunden werden den Gewinnern per Post zugesandt.

Gut angenommen erneut auch die Möglichkeit, über die Mängelmeldeplattform RADar! Rückmeldungen zum Radverkehr an die Stadtverwaltung zu geben. Neben neun lobenden Benachrichtigungen wurden über 150 Mängel genannt. Etwa ein Drittel der Anregungen konnte zwischenzeitlich abgearbeitet werden. Dazu gehören vor allem Verbesserungen an Ampelschaltungen, Nachmarkierungen auf den Straße,  Pflanzenrückschnitte sowie kleinere Unterhaltungsmaßnahmen. „An weiteren Mängelbeseitigungen sind wir dran und versuchen konstant, die Situationen rund um die Radwegeinfrastruktur zu optimieren “, betont der Beigeordnete.

Auch im nächsten Jahr will Kaiserslautern wieder zur Teilnahme am Stadtradeln-Wettbewerb aufrufen. „Die große Beteiligung quer durch die Bevölkerung zeigt, dass der Radverkehr in Kaiserslautern weiter an Bedeutung zunimmt und ein Zukunftsthema ist. Deshalb sind wir auch nächstes Jahr wieder mit dabei. Vom 21. Mai bis 20. Juni 2022 wollen wir fürs Klima kräftig in die Pedale treten“, gibt der radfahrbegeisterte Umweltdezernent bekannt und hofft auf rege Unterstützung.

Weitere Informationen zur Kampagne unter www.stadtradeln.de

09DEZ15:0019:00Weihnachtsmarkt auf dem Kipperhof //KIPPERHOF KULINARIK EVENTKulinarik, Kunst & Glühwein

16DEZ15:0019:00Weihnachtsmarkt auf dem Kipperhof //KIPPERHOF KULINARIK EVENTKulinarik, Kunst & Glühwein

31DEZAll DayOpulente Rittertafel //KIPPERHOF KULINARIK EVENTS7-8 Gänge Menü mit Fasan, Hirsch und mehr. Auch vegetarisch.