EUwoman zu Gast in Kaiserslautern

Autor/in: Pressestelle

Wanderausstellung thematisiert Frauen in der Europäischen Politik

Wenn von der Europäischen Union gesprochen wird, fallen Wörter wie „Gründerväter“ oder Namen wie Konrad Adenauer und Joseph Bech. Es haben aber auch zahlreiche Frauen an dem Prozess der europäischen Integration richtungsweisend mitgewirkt. Frauen wie Ursula Hirschmann, europäische Föderalistin der ersten Stunde, oder Simone Veil, erste Präsidentin des Europäischen Parlaments, bis hin zu „Mamma Erasmus“ Sofia Corradi.

Diese und weitere Frauen werden in der Ausstellung „#EUwoman – Frauen in der Europäischen Politik. Erfolge, Chancen und Hürden“ portraitiert, die von der Freien Hansestadt Bremen in Kooperation mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland entworfen wurde. Die Ausstellung beleuchtet auch aktivistische Kämpfe und Anliegen von Frauen und ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern, die Ziele wie Chancengleichheit, Geschlechtergerechtigkeit und Frauenrechte als Menschenrechte für die europäische Integration verfolgten.

#EUwoman greift darüber hinaus sowohl Errungenschaften der EU-Gleichstellungspolitik auf als auch Fragen der Repräsentation. Denn in der EU-Politik ist es ähnlich wie in der Kommunalpolitik in Rheinland-Pfalz: Von Parität kann keine Rede sein.
Das Europe Direct Kaiserslautern und die Gleichstellungsstelle der Stadt freuen sich, die Wanderausstellung in Kaiserslautern präsentieren zu dürfen.

#EUwoman kann vom 22. Juni bis 20. Juli 2023 im Foyer des Rathauses (Willy-Brandt-Platz 1) während den üblichen Öffnungszeiten (Mo – Do 8.00 – 17.00 Uhr; Fr 8.00 – 13.00 Uhr) besucht werden. Der Eintritt ist kostenlos.

Datum: 6. Juni 2023|Thema: Top Aktuell|

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

Frühjahrskonzert

20. April 2024 - 19:00 Uhr bis 23:59 Uhr

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT