Zu viel Salz schadet offensichtlich weniger als zu wenig Salz

0
61

Salz spielt in unserer Ernährung eine maßgebliche Rolle. Und häufig wird dem Salz eine ziemlich ungesunde Rolle zugeschrieben. Zu Unrecht. Eine neue Studie, in dem Fachblatt “Lancet” veröffentlicht, berichtet anderes.

So soll beispielsweise das Risiko eines Schlaganfalls oder Herz-Kreislauferkrankungen erhöht sein, nimmt man weniger als durchschnittlich 5 Gramm Natrium zu sich …

In jeder Küche findet man Salz und es spielt eine wichtige Rolle in unserer Ernährung. Oft hört man das zu viel Salz ungesund sein soll, eine neue Studie beweist jetzt das Gegenteil. So soll Salz das Risiko auch für Herzinfarkte verringern.

Empfohlen werden 5-6 Gramm pro Mahlzeit, erst ab 12,5 Gramm soll es schädlich sein.

Mehr über das Thema finden Sie hier:

Zu viel Salz schadet offensichtlich weniger als zu wenig Salz