Passend zur Jahreszeit – Winterlicher Radicchio-Salat | Rezept

Foto: Apfelso/akz-o

(akz-o) Wer auch im Winter gerne saisonal einkaufen und trotzdem knackige Frische auf den Teller zaubern möchte, für den ist Radicchio aus Europa ein besonders vielseitiges Gemüse.

Denn die rotweiße Knolle steckt voller natürlicher Antioxidantien, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Sie lässt sich zudem mit ihrem leicht bitteren Geschmack und ihrer knackigen Konsistenz köstlich kombinieren. Aktuell hat der Radicchio Rosso di Treviso (g.g.A.) vom Typ „precoce“ Saison. Dieser Radicchio ist an seinen langen und spitz zulaufenden Blättern mit weißer Hauptrippe erkennbar.

Der Radicchio Rosso di Treviso (g.g.A.) zählt zu den Obst- und Gemüsesorten mit EU-Gütesiegel. Durch die „geschützte geografische Angabe“ (g.g.A.) schafft die Europäische Union ein klar erkennbares Qualitätsversprechen. Das blaugelbe Siegel garantiert den Konsumenten, dass ein Produkt aus einem bestimmten Herkunftsgebiet stammt und unter klar definierten Produktionsschritten erzeugt wird. Beim Einkaufen finden Verbraucher traditionelle und authentische Qualitätsprodukte aus Europa dadurch auf einen Blick.

Für alle Freunde von aromatischen und bunten Bowls ist dieser winterliche Radicchio-Salat ein echter Tipp. Denn der Radicchio Rosso di Treviso (g.g.A.) eignet sich mit seinem hohen Gehalt an Wasser (94 g pro 100 g) und Ballaststoffen (3 g pro 100 g) bestens für die Detox-Küche. Mit seiner Rotfärbung macht der Radicchio Rosso di Treviso (g.g.A.) den Salat auch optisch zum Winter-Highlight.

Zutaten:

  • Radicchio Rosso di Treviso (g.g.A.)
  • Romanasalat
  • Kichererbsen, geröstet
  • Mandarinen (Clementinen)
  • Feta (optional)
  • getrocknete Cranberries
  • Granatapfelkerne
  • Pekanüsse
  • Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 halbe Zitrone
  • Ahornsirup (Honig)
  • Salz
  • mediterrane Gewürze

Zubereitung:
Kichererbsen mit Olivenöl und Gewürzen mischen und für ca. 30 Minuten bei 200 Grad im Ofen rösten. Den Radicchio Rosso di Treviso (g.g.A.) und Romanasalat in kleine Streifen schneiden. Aus Olivenöl, der roten Zwiebel, Zitrone, etwas Ahornsirup, Salz und den Gewürzen ein Dressing zubereiten. Alle Zutaten in einer Salatschüssel mischen und das Dressing hinzugeben.

 

 

Datum: 29. November 2023|Thema: Kulinarik und Ernährung|

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

Westpfalz-Gospel-Week 3.0

20. Februar 2024 - 19:30 Uhr bis 24. Februar 2024 - 19:30 Uhr

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT