Genussvolles Ostern

(ak-o) Ostern ist Schlemmerzeit. Gemeinsam mit der Familie oder mit Freunden entspannte Stunden genießen und ein schmackhaftes Essen auf den Tisch bringen.

Wer kann dazu denn nein sagen? Aber es muss nicht immer der traditionelle Lammbraten sein. Es gibt viele tolle Rezepte rund um das Osterfest. Eines davon sind Vogelnester aus dem Schnellkochtopf. Hieran haben auch die Kleinen Spaß, denn versteckt sich in dem zusammengerollten Fleisch doch ein Ei. So können auch direkt die im Garten gesammelten Ostereier verwertet werden.

Vogelnester (aus dem Schnellkochtopf)

Zutaten:

» 4 Schweinerouladen

» 4 Hartgekochte Eier

» 2 Zwiebeln

» Senf

» 4 Scheiben Bauernschinken

» 2 Gläser Erbsen und Möhrchen

» Kartoffeln

» Majoran getrocknet

» 1 Becher Sauer Sahne

» Fleischbrühe

Zubereitung:

Das Fleisch abwaschen und mit Küchenpapier abtupfen. Die Eier hart kochen und nach dem Abkühlen pellen. Kartoffeln schälen und beiseite stellen.

Die Schweinerouladen auf der Innenseite salzen und pfeffern und mit Senf einreiben. Anschließend zuerst eine Scheibe Schinken auf das Fleisch legen. Dann ein gekochtes Ei hinzufügen. Nun wird das Fleisch zu einer Roulade gerollt und mit Rouladennadeln oder Faden fixiert.

Die Rouladen auch von außen mit Salz und Pfeffer würzen und im Schnellkochtopf scharf anbraten. Das angebratene Fleisch aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Kleingeschnittene Zwiebeln mit etwas Fett im Topf anbraten und mit Brühe ablöschen. Im Anschluss das Fleisch wieder hinzugeben. Das Ganze, nachdem der Topf zu ca. einem Viertel mit Wasser befüllt wurde, aufkochen, den Deckel des Schnellkochtopfes schließen und ca. 20 Minuten garen. Wenn das Fleisch nach dieser Garzeit noch zu fest erscheint, kann der Topf nochmals für einige Minuten mehr auf den Herd.

In der Zwischenzeit die geschälten Kartoffeln kochen. Erbsen und Möhrchen entweder mit oder ohne Saft in einem zerlassenen Stich Butter schwenken und erwärmen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen.

Nach Ende der Garzeit das Fleisch aus dem Topf nehmen und warmstellen. Mit dem Sud, Brühe (ca. 500 ml), Saurer Sahne (ca. 100g) und nach Belieben Tomatenmark eine Soße anrühren. Nach Bedarf mit Mehl abbinden. Abgeschmeckt wird das Ganze mit Majoran, einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer.

Foto: pixabay.com/ak-o

Datum: 31. März 2024|Thema: Kulinarik und Ernährung, Top Aktuell|
Schlagwörter: , , |

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

Lautern Lacht

24. April 2024 - 20:00 Uhr bis 26. April 2024 - 0:00 Uhr

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT