Vorschulkinder auf Kunstreisen

Beigeordnete Anja Pfeiffer (1.v.l.) begutachtete gemeinsam mit Dekan Pfarrer Richard Hackländer (2.v.r.), Tanja Käfer von der Kita-Fachberatung (2.v.l.), Nicole Simgen, Abteilungsleiterin Kindertagesbetreuung (4.v.r.), Nadja Lobodda (3.v.r.) und Petra Schmidt-Nekes (4.v.l.) von der prot. Kita Betzenberg sowie Esther Kaul, Leiterin der städtischen Kita Betzenberg (Mitte), und ihrer Mitarbeiterin Anja Schäfer-Marohn (1.v.r.) die Kunstwerke der Vorschulkinder und übermittelten ein herzliches Dankeschön an Wulf Theobald, den Präsidenten des Lions-Clubs Kaiserslautern e.V. (3.v.l.). © Stadt Kaiserslautern | Autor/in: Pressestelle

Lions Club Kaiserslautern fördert Vorschularbeit für Betzenberg-KitasBunte, mit  Strass umrahmte Bilder zieren die Tische der Vorschulkinder der städtischen Kindertagesstätte Betzenberg und der Protestantischen Kindertagesstätte Betzenberg, die sich am Projekt „Kunstreisen zur Natur“ mit Künstlerin Judith Boy beteiligt haben. Stolz zeigen die kleinen Künstler*innen ihre Kunstwerke, die sie mit Hilfe von Naturmaterialien gestaltet haben. Möglich gemacht hat dies eine Spende des Lions-Clubs Kaiserslautern e.V., der das Projekt mit einem Teil der Erlöse aus der letztjährigen Weihnachtslosverkaufsaktion finanziert.„Das ist ein schöner Startschuss für eine weitere gezielte Förderung des Wohnraums Betzenberg“, freute sich die städtische Beigeordnete Anja Pfeiffer im Rahmen einer Projektpräsentation und richtete ein herzliches Dankeschön an den Präsidenten des Lions-Clubs, Wulf Theobald. Durch die unmittelbare Nähe beider Kitas zueinander und die Tatsache, dass viele der Kinder künftig gemeinsam die Betzenberg-Grundschule besuchen werden, habe es sich angeboten, die Vorschulkinder beider Kitas an dem Projekt teilnehmen zu lassen. „Wir sehen die Spende als große Chance, die Kinder des Betzenbergs durch die zusätzlichen Projekte noch intensiver auf die vor ihnen liegende Schulzeit vorzubereiten“, betont Pfeiffer.In Institutionen, die Kinder aus so vielen unterschiedlichen Nationen betreuten, sei es immens wichtig, die sprachlichen Fähigkeiten und das interkulturelle Verständnis untereinander zu fördern, so die Sozialdezernentin. „In der Kita wird der Grundstein für die Entwicklung unserer Kinder gelegt, wir müssen also schon hier anfangen, alle mitzunehmen und entsprechend zu fördern“, ist Pfeiffer überzeugt. Ideal also, dass das aktuelle Kunstprojekt die Sprachentwicklung spielerisch anregt, zusätzlich aber auch weitere Entwicklungsbereiche, wie zum Beispiel Feinmotorik, Koordination, Farbenlehre, Selbstwirksamkeit, Kreativität und Nachhaltigkeit fördert.Die „Kunstreisen zur Natur“ sind das erste von mehreren Projekten zur gezielten Förderung der Vorschulkinder, das der Lions-Club mit seinen Spenden finanziert. Für die Vorschüler des neuen Kitajahres wurde in Zusammenarbeit der beiden Kitas, dem städtischen Bildungsbüro, der Abteilung für Kindertagesbetreuung sowie der Kita-Sozialarbeit ein Programm entwickelt, das Kindern eine ganzheitliche Förderung zuteil kommen lassen und ihnen Fähig- und Fertigkeiten vermitteln soll, von denen sie in ihrem weiteren Entwicklungsverlauf profitieren können.

Beigeordnete Anja Pfeiffer bestaunt gemeinsam mit Lions-Club-Präsident Wulf Theobald und Dekan Pfarrer Richard Hackländer die Kunstwerke der Betzenberg-Vorschulkinder. © Stadt Kaiserslautern

Datum: 25. Juli 2023|Thema: Aus der Region, Top Aktuell|

Diesen Inhalt teilen!

Aktuelle Beiträge

Events

“Lebenslänglich Frohlocken”

21. April 2024 - 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

-Werbeanzeige-

-Werbeanzeige-

BUNT GEMISCHT