Pfalzphilharmonie Kaiserslautern mit “Schwebezustände” am 23.09. in der Fruchthalle

0
6
Schwebezustände, Fruchthalle Kaiserslautern

“Schwebezustände” in der Fruchthalle
Auftakt zur neuen Konzertsaison am 23. September

Ein tolles Programm zum Auftakt der Konzertsaison präsentiert Generalmusikdirektor Daniele Squeo mit der Pfalzphilharmonie Kaiserslautern. Nach Richard Wagners berühmtem Tristanvorspiel und “Isoldes Liebestod” erklingt mit der herausragenden, preisgekrönten Geigerin Liv Migdal als Solistin Paul Ben-Haims “Evocation”, gefolgt von Johannes Brahms’ großer erster Sinfonie in c-moll.
Der Schwebezustand, den Richard Wagner mit seinem Tristan-Akkord in den ersten Augenblicken seines Musikdramas im Vorspiel schuf, verlangt nach Auflösung. Diese erfährt das Publikum jedoch erst in “Isoldes Liebestod“. Die harmonische Spannung vergeht und die Liebenden erfahren ewige Vereinigung.
In musikalischer Spannung zwischen seiner Heimat Deutschland und seiner Wahlheimat Palästina stand Paul Ben-Haim. Das sehnsüchtige Hauptthema seines Violinkonzertes „Evocation“ changiert zwischen westlichen und östlichen Einflüssen.
Auch Johannes Brahms befand sich lange in einem Schwebezustand: Mit 43 Jahren veröffentlichte er seine 1. Sinfonie, an der er über 14 Jahre lang arbeitete und mit der er den Schritt aus Beethovens Schatten tat.
Karten für das Konzert von 30,00 Euro (ermäßigt 19,50 Euro), 26,50 Euro (ermäßigt 17,50 Euro) sowie für 17,50 Euro (ermäßigt 10,50 Euro) gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Fruchthallstraße 14, Tel. (0631) 365-2316, beim Thalia Ticketservice unter Tel. (0631) 36219-814 und bei allen weiteren VVK-Stellen (Ticket-Hotline: 01806-57 00 00) oder im Internet unter www.eventim.de.