News zur Seniorenmesse am 16. und 17. September in der Fruchthalle

0
7


Der Einsamkeit entgegenwirken

Seniorenmesse dient als Kennenlernbörse für Aktivitäten

In den reiferen Lebensjahren nehmen häufig nicht nur die persönlichen Einschränkungen zu sondern auch die Einsamkeit. Oft weiß man nicht, welche Angebote es für die eigenen Interessen gibt.
Die diesjährige Seniorenmesse „Aktiv in Lautern“, welche am 16. und 17. September in der Fruchthalle stattfindet, möchte als Kennenlernbörse für gemeinsame Aktivitäten dienen. Die Akteure und Akteurinnen der Seniorenarbeit werden zu aktiver Beteiligung aufgerufen, um möglichst viele vorhandene und geplante Angebote zusammenzutragen und darstellen zu können.

Großes Ziel soll sein, dass Seniorinnen und Senioren Anschlüsse finden für gemeinsame Interessen. In drei Kategorien werden dabei die Angebote eingeteilt: Bewegung, Gemeinschaft sowie Genuss. Wer gerne Sport treibt, also beispielsweise Yoga ausübt oder wandern geht, findet gezielte Angebote in der Kategorie Bewegung. Unter Gemeinschaft finden sich Senioren zusammen, die im Ehrenamt aktiv sind, gerne in Seniorencafés sind oder Gesellschaftsspiele spielen. Die Kategorie Genuss spiegelt die Kultur mit Leseabenden oder Konzerten wider. So können ältere Menschen Wegbeleiter oder Wegbegleiterinnen finden, um die jeweiligen Hobbys anstatt alleine gemeinsam auszuführen.
Die Kategorien erhalten eine farbliche Zuordnung, die sich auch an den Ständen der Aussteller mit entsprechendem Angebot wiederfinden. So können auf der Messe direkt die ersten Kontakte geknüpft werden.

Um dies ermöglichen zu können, sind die Akteure der Seniorenarbeit gefragt. Denn die Vielzahl der Angebote der Bedürfnisse und Lebensthemen der Generation 55-plus in Kaiserslautern soll bei der Seniorenmesse gezeigt werden. Wer Aktionen jeglicher Art für Senioren anbietet oder Rückfragen hat, kann sich mit Damaris Roscher (Seniorenberatung) unter d.roscher@kaiserslautern in Verbindung setzen und sich beteiligen.