Nächtliche Farbenpracht -Sinfoniekonzert am 19.11. in der Fruchthalle

0
10
Fruchthalle

Im nächsten Sinfoniekonzert am Freitag, 19. November um 20:00 Uhr in der Fruchthalle steht erneut Generalmusikdirektor Daniele Squeo am Pult des Orchesters des Pfalztheaters. Auf dem Programm stehen Werke von Dallapiccola, Dvořák und Rachmaninow.
Mit der „Piccola musica notturna“ schuf Luigi Dallapiccola eine „Kleine Nachtmusik“ für das 20. Jahrhundert und fing dafür eine spanische Sommernacht in seiner Musik ein. Antonín Dvořáks Cellokonzert in h-moll gehört zu den meistgespielten Solokonzerten des 19. Jahrhunderts. Wie auch in der „Sinfonie aus der Neuen Welt“, seiner Neunten, verarbeitete er hier Material aus Gospels, die er auf einer Amerikareise gehört hatte. Solist ist der renommierte Cellist Alexander Hülshoff.
Alexander Hülshoff, in der Pfalz aufgewachsen, hat sich sowohl als Solist als auch als Kammermusiker weltweit auf den Konzertpodien etabliert. Seine große Ausdruckskraft und sein kraftvoller, warmer und nuancenreicher Ton zeichnen sein Spiel aus. Sie werden vom Publikum wie von musikalischen Partnern gleichermaßen geschätzt und sind seine herausragenden Merkmale auf den Konzertpodien der Welt. Als Solist ist er zu Gast bei deutschen und internationalen Orchestern. Seine Konzertreisen führen ihn regelmäßig in das europäische Ausland, den Nahen und den Fernen Osten sowie nach Russland und Nord- wie Südamerika.
Rachmaninows „Sinfonische Tänze“ bauen auf alten Skizzen auf und entstanden innerhalb weniger Wochen im Jahr 1940. Der Komponist, der sein letztes Werk auch als sein bestes bezeichnet haben soll, fasste all sein Können und seine Erfahrung zusammen und schuf eine Art musikalisch-künstlerischer Lebensbilanz.

Karten von 27,50 Euro bis 10,50 Euro gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Fruchthallstraße 14, Tel. 0631 365-2316; im Pop Shop Kaiserslautern, Tel. 0631 64725; Thalia Ticketservice, Tel. 0631 36219-814 und bei allen weiteren VVK-Stellen (Ticket-Hotline: 01806-57 00 00), im Internet unter www.eventim.deund von zu Hause aus mit ‚ticketdirect‘ über www.eventim.de. Auch telefonische Bestellungen sind möglich.
In der gesamten Fruchthalle gilt nach der neuesten Corona-Verordnung bei Veranstaltungen des Referates Kultur die Maskenpflicht, auch am Sitzplatz. Das Abstandsgebot entfällt. Die nicht immunisierten Besucherinnen und Besucher werden gezählt. Unterschreitet deren Anzahl den durch die 27. Coronabekämpfungsverordnung festgelegten Maximalwert, darf auch die Maskenpflicht in der gesamten Fruchthalle entfallen. Der Wegfall der Maskenpflicht in der Fruchthalle und am Sitzplatz wird durch die Ansage vor Beginn der Veranstaltung kommuniziert. Ohne Kommunikation bleibt die Maskenpflicht bestehen und es entfällt nur das Abstandsgebot.

Nächtliche Farbenpracht
Freitag, 19. November 2021
20:00 Uhr Konzert, Fruchthalle Kaiserslautern
19:15 Uhr: Einführung im Roten Saal: Desirée Kohl

Orchester des Pfalztheaters Kaiserslautern
Daniele Squeo, Dirigent
Alexander Hülshoff, Cello

Programm
Luigi Dallapiccola
Piccola musica notturna (1954)
Antonín Dvořák
Cellokonzert in h-moll op. 104
Sergej Rachmaninow:
Sinfonische Tänze, op. 45