Jugendarbeit auf dem Betzenberg im Aufwind

0
23

 


Erstmals wieder Sommerferienprogramm

Seit wenigen Wochen sind wieder zwei Fachkräfte auf dem Betzenberg für die kommunale Jugendarbeit eingesetzt. So konnte erstmals wieder nach mehr als zwei Jahren ein Sommerferienprogramm im Stadtteil angeboten werden.

Die Arbeiten laufen noch, aber bald wird die Renovierung abgeschlossen sein: Zukünftig soll der Jugendtreff auf dem Betzenberg in die Rousseastraße 14, ehemals Stadtsparkasse, ziehen. Bis dahin werden die zwei Sozialarbeiter vom Jugendreferat, Thomas Matulla und Carla Schnellting, noch in der Kantstraße die Jugendarbeit vorantreiben. Sie möchten gemeinsam mit den Kindern einen Jugendtreff  gestalten, mit dem sie sich identifizieren können, sich wohl fühlen und positive Erfahrungen sammeln können.

Dieses Jahr konnte auch wieder ein Sommerferienprogramm vom 09. – 24. August stattfinden. Unter dem Motto „ein harmonisches Miteinander“ wurden den Kindern und Jugendlichen Aktivitäten sowohl vor Ort als auch bei Ausflügen angeboten. Verschiedene Mitmach-Aktionen und insbesondere zwei kreative Tage zum Entwurf eines Logos für den neuen Jugendtreff standen auf dem Programm. Durch die gemeinsamen Veranstaltungen entstand zwischen den Kindern und ihrer Betreuerin und ihrem Betreuer ein Vertrauensverhältnis. So stellte sich innerhalb der Gruppe bereits ein „Wir-Gefühl“ ein.

„Wir konnten eine tolle Basis für die zukünftige Zusammenarbeit mit den Kindern vor Ort bilden. Alle Kinder hatten sichtlich Spaß am Programm!“, so die Sozialarbeiter. Ihnen ist es ein großes Anliegen, die Belebung des Sozialraumes gemeinsam mit den Kindern anzugehen und sie vor allem bei der Gestaltung des Jugendtreffs zu beteiligen.