Gartengestaltung mit Ziermauern

0
87

txn. Um sich im Garten richtig wohl zu fühlen, ist eine ausgewogene Mischung aus Pflanzbereichen, schön angelegten Wegen und geschützten Aufenthaltszonen wichtig. Dabei helfen strukturierende Elemente, mit denen die einzelnen Funktionsbereiche optisch voneinander getrennt werden.

Bewährt haben sich Ziermauern aus Betonsteinen, mit denen sich Hoch- und Kräuterbeete, Randbegrenzungen, Pflanzbehälter und sogar Sitzmöglichkeiten nahezu beliebig und vor allem pflegeleicht gestalten lassen. Die Vielseitigkeit von Betonsteinen erlaubt mit relativ geringem Aufwand individuelle Gestaltungen, die sonst deutlich mehr Arbeit und Kosten verursachen. Rustikal verspielte Trockenmauern beispielsweise lassen sich einfach mit vorgefertigten Betonstein-Elementen realisieren, die geschichtetem Schiefer verblüffend ähnlich sehen.

Da die einzelnen Betonsteine unsichtbar zu Elementen verklebt sind, ist die Verarbeitung sehr einfach und die Flächenwirkung der neuen Mauer dennoch beeindruckend. Gartenmauern aus Betonsteinen lassen sich in vielen Farben und Oberflächen gestalten und gut mit anderen Materialien kombinieren.

Der nahezu unverwüstliche Baustoff überzeugt zudem durch seine unkomplizierte Handhabung und die genaue Passform – was die Verarbeitung deutlich erleichtert. Inspirationen und Informationen gibt es unter www.betonstein.org.

Unser Partner Natursteine Mattheis stattet euch mit allem was ihr für einen schönen Garten braucht aus!

txn. Was wie eine aufwendig geschichtete Trockenmauer aussieht, besteht aus leicht zu verarbeitenden Betonstein-Elementen. Der hoch belastbare Baustoff kann nahezu überall im Garten eingesetzt werden – von der Terrasse über das Hochbeet bis zur Grundstücksabgrenzung.

txn-Foto: betonstein.org